Night growth v1.101

night-growth-v1-101_1

Der nightGrowth-Mod verlagert das Pflanzenwachstum in die Nacht. Zusätzlich kann (->optional!) man mit ihm global die Wachstumszeit beeinflussen, ohne dafür Maps editieren zu müssen.
Hier also das zweite (und letzte) Fundstück aus meiner LS13-Grabbelkiste. Dort lag er nur einmal der Mig-Map als Beta bei.
Das Wachstum wird tagsüber angehalten und nur zwischen 0 und 4 Uhr – wo jeder anständige Landwirt den Schlaf der Gerechten schläft um dann mit dem ersten Hahnenschrei wieder ans Schaffen zu gehen – dann entsprechend beschleunigt fortgesetzt. Dadurch fängt es nicht mehr vorne im Feld an zu spriessen, wenn man mit der Sähmaschinen gerade Anlauf für die letzten zwei Reihen nimmt – oder noch schlimmer es verfault einem der Mais direkt vorm laufenden Häcksler.
Zusätzlich kann (nochmal: kann, und man muss es sich mit voller Absicht ->selber einschalten!) man mit dem Mod die Wachstumszeit global und für alle Maps (also auch die Standardmaps) einstellen.
Einstellen wie? Erstmal vorweg: Wer nur das Wachstum in die Nacht verlagern möchte braucht gar nichts tun. Ausser die nightGrowth.zip in den mods-Ordner. Fertig, Beschreibung Ende 😉
Alle anderen: Der nightGrowth legt ähnlich wie der driveControl eine xml-Datei im LS15 Hauptverzeichnis an, wo auch die log.txt und inputBindings.xml liegen. Das Nachtwachstum schaltet man mit dem Feld an und aus (Standard: an, also “true”). Möchte man die Wachstumszeit für alle Maps anpassen muss man false auf “true” setzen. In der Variable 24.000000 stellt man dann die Zeit pro Wachstumsphase in Stunden (nicht ms wie bei giants..) ein. Als Vorschlag von meiner Seite stehen da einfach mal 24 Stunden drin – was ich persönlich als brauchbaren Wert empfinde und was auch gut zum Nachwachstum passt.
Kurze Erläuterung was “Wachstumsphase x Stunden” bedeutet: Das gilt für Weizen bei Wachstumsgeschwindigkeit “normal”. Alles andere wird relativ dazu angepasst. Kartoffeln und Rüben brauchen also weiterhin auf der Standardmap etwas länger, und die auf der Mod-Map eingetragenen Gründüngerfrüchte sind auch nach wie vor um den Faktor schneller, den der Mapper dort eingetragen hat.
Viel Spass beim Pflanzen im Mondschein wachsen zuzuschauen 😉
Ach ja, wer während des Wachsens ums Feld tanzt bekommt einen Demeter-Bonus auf den Erlös.

Authors:
Skript: upsidedown
Artwork: eribus

ZZZ_nightGrowth.zip – 29 KB


Direct links:
Download links:



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *